Politisch motivierter Vandalismus in Leveste

Einen Akt von politisch motiviertem Vandanlismus hat die CDU in Leveste zu beklagen. In der Nacht zum Freitag haben Unbekannte zwei der fünf Bauzaunplakate, auf denen die CDU-Ortsratskandidaten zu sehen sind, verwüstet. „Das Plakat in Richtung Redderse ist samt Bauzaun einfach umgeworfen und in die Feldmark geschleudert worden. Das Plakat in Richtung Gehrden wurde vorher noch fein säuberlich aus seiner Befestigung geschitten“, beschreibt der CDU-Ortsverbandsvorsitzende Ernst-Richard H.-Köper den Schaden.

„Ich finde es depremierend, wie hier mit Menschen umgegangen wird, die sich ehrenamtlich für ihre Ortschaft engagieren“, sagt Köper weiter. Der Kandidat für den Gehrdener Stadtrat fühlt sich durch den Vorfall jedoch auch politisch bestärkt. Dieser Fall von Vandalismus zeigt einmal mehr, wie richtig es ist, dass die CDU die innere Ordnung und Sicherheit auf ihre Fahnen geschrieben hat. „Wer in dieser Weise die Spielregeln der Demokratie verletzt, muss deutlicher als bisher seine Grenzen aufgezeigt bekommen“, sagt Köper.

Leave a Comment

Kontakt mit uns

Wir sind derzeit nicht persönlich verfügbar! Schreiben Sie uns einfach ein paar Zeilen und wir melden uns bei Ihnen!

Not readable? Change text. captcha txt