Neubau: Grundschule Am Castrum

Erklärung der Fraktionsvorsitzenden Thomas Spieker (CDU), Henning Harter (SPD) und Hilmar Rump (FDP)

Gehrden. Am Castrum haben Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer und damit auch die Eltern lange auf eine Verbesserung der indiskutablen Lernbedingungen und auf eine Ganztagsvariante gewartet.

Die vom Stadtrat Ende 2016 in Auftrag gegebene und nun vorliegende Architekturstudie des Büros MOSAIK zum Sanierungsbedarf bei der Grundschule am Castrum zeigt deutlich, dass die Kosten einer Sanierung im Bestand fast gleich hoch sind wie die Kosten eines Neubaus. Eine Sanierung im Bestand mit Neubau einer Verwaltung und einer Mensa würde 12 Millionen Euro kosten, ein Neubau der Grundschule mit Festsaal und Mensa etwa 12,4 Millionen Euro.

Klar ist für uns nun in jedem Fall, dass ein Grundschulneubau die fiskalisch sinnvollere Entscheidung sein wird. Wir werden jetzt die Stadtverwaltung prüfen lassen, ob neben dem Neubau am aktuellen Standort auch ein kompletter Neubau einer Grundschule an einem anderen Standort in Betracht kommen könnte. Zur Prüfung verschiedener denkbarer Varianten gehören auch die Gesichtspunkte Verkehrsströme, Schulbezirke, Gesamtkosten und Entwicklung von Sportflächen. Darüber hinaus bitten wir die Stadtverwaltung eine möglichst verlässliche Zeitschiene für denkbare Baumaßnahmen vorzustellen. Eltern, Schüler und Lehrer brauchen Verlässlichkeit bei anstehenden Bauentscheidungen.

Wir sind fest entschlossen, die Gehrdener Bildungsstandorte für die nächsten Jahrzehnte topmodern aufzustellen. Wir streben eine sehr langfristig tragfähige Lösung in möglichst breiter Mehrheit an.

Leave a Comment

Kontakt mit uns

Wir sind derzeit nicht persönlich verfügbar! Schreiben Sie uns einfach ein paar Zeilen und wir melden uns bei Ihnen!

Not readable? Change text. captcha txt