CDU will Oberste Priorität für den Neubau der 3-zügigen Grundschule. Ziel muss Fertigstellung zum Schuljahr 2019/2020 sein

Gehrden. Die Gehrdener CDU-Stadtratsfraktion will dem Neubau der 3-zügigen Ganztagsgrundschule auf dem Gelände des heutigen Bolzplatzes an der Lange-Feld-Strasse oberste Priorität zuweisen. Das haben die Christdemokraten in einem Anrag für die Ratssitzung am 22.03.2017 formuliert. Die Unterrichtsaufnahme soll zum Schuljahr 2019/2020 stattfinden. Gleichzeitig soll die heutige Grundschule am Langenfeld nach dem Ende des Schuljahres 2018/2019 sofort für den Betrieb einer Kindertagesstätte vorbereitet werden. Beginn des Betriebes dort mit laut Verwaltung bis zu 125 KiTa-PLätzen soll möglichst das KiTa-Jahr 2019/2020 sein.
Dazu sagt der Bildungsausschussvorsitzende Henner Bechtold (CDU): „Durch die Ausweisung neuer Baugebiete ist es zu einem Missverhältnis zwischen vorhandener Infrastruktur und benötigter Infrastruktur gekommen.“ Sowohl die Anzahl der Betreuungsplätze im vor schulischen Bereich als auch die Anzahl der vorhandenen Klassen in der Grundschule (derzeit regulär 6-zügig) sowie den Horten bzw. der Hausaufgabenhilfe deckten nicht mehr den Bedarf in der Kommune. Um schnellst möglich in allen drei Bereichen neue Plätze zur Verfügung stellen zu können, sei der Neubau der Ganztagsgrundschule zwingend notwendig.
In Folge des Umzuges der Grundschule am Langen Feld in den Neubau werden Räumlichkeiten frei, die schon bei der Planung der damaligen Grundschule für eine Nachnutzung als Kindertagesstätte vorgesehen wurden.

Leave a Comment

Kontakt mit uns

Wir sind derzeit nicht persönlich verfügbar! Schreiben Sie uns einfach ein paar Zeilen und wir melden uns bei Ihnen!

Not readable? Change text. captcha txt