CDU-Fraktion setzt für den Haushalt 2017 klare Prioritäten

Gehrden. In der vierten Ratssitzung der Stadt Gehrden machte der Vorsitzende der CDU-Fraktion, Thomas Spieker, in seiner Haushaltsrede die Prioritäten der CDU-Gehrden für den Haushalt 2017 mehr als deutlich: Bau der neuen auch auf Ganztagsbetrieb ausgelegten Grundschule an der Lange-Feld-Straße und die anschließende sofortige Umgestaltung der heutigen Grundschule am Langen Feld zu einer Kindertagesstätte mit ca. 125 Plätzen, Planung eines Sanierungskonzeptes für die Grundschule am Castrum (und das kann dann übrigens nach Erstellung des notwendigen Experten-Konzeptes auch Neubau heißen), ausreichend Betreuungsplätze, Erschließung des neuen Baugebiets Gehrden-Ost III, Gründung einer Standortgemeinschaft zur Innenstadtbelebung und die Beteiligung des Landes Niedersachsen an den laufenden Betriebs- und Personalkosten in den Kinderbetreuungseinrichtungen.

Wir haben uns gemeinsam mit SPD und FDP auf die Eckpunkte für die heutige gemeinsame Verabschiedung des städtischen Haushalts 2017 geeinigt. Der Bau der neuen auch auf Ganztagsbetrieb ausgelegten Grundschule an der Lange-Feld-Straße und die anschließende sofortige Umgestaltung der heutigen Grundschule am Langen Feld zu einer Kindertagesstätte mit ca. 125 Plätzen sowie die Planung eines Sanierungskonzeptes für die Grundschule am Castrum (und das kann dann übrigens nach der Erstellung des notwendigen Experten-Konzeptes auch Neubau heißen), das alles steht im Mittelpunkt unserer strategischen Überlegung für die Stadt Gehrden“, so der CDU-Fraktionschef Thomas Spieker.

„Wir als CDU haben eine Kernforderung und ein Kernanliegen: Mehr Augenmaß in der weiteren Stadtentwicklung und mehr Anstrengung in der innerstädtischen Planung. Das ist so wichtig wie ein stärkeres Kümmern um Fußgängersicherheit, Barrierefreiheit und Verkehrssicherheit. Wir brauchen kein explosionsartiges Wachstum. Das geben wir als klaren Auftrag der Politik an die Stadtplanung“, betont Spieker.

Die Erschließung des neuen Baugebiets Gehrden-Ost III hat absoluten Vorrang vor weiteren infrastrukturellen Ausbauplänen.

Sowohl die Anzahl der Betreuungsplätze im vor schulischen Bereich als auch die Anzahl der vorhandenen Klassen in der Grundschule sowie den Horten bzw. der Hausaufgabenhilfe stehen im Mittelpunkt der CDU-Gehrden. „Um schnellst möglich neue Plätze zur Verfügung stellen zu können, ist der Neubau der auf Ganztag ausgelegten Grundschule auf dem heutigen Bolzplatz an der Langen Feld-Straße zwingend notwendig“, so Thomas Spieker. Kurze Wege für kurze Beine lautet hier das Motto! Die CDU-Fraktion votiert auch bei der Grundschule am Castrum für eine rasche Modernisierungs- bzw. möglicherweise auch Neubaulösung.

Die CDU-Gehrden sieht die Beteiligung des Landes Niedersachsen an den laufenden Betriebs- und Personalkosten in den Kinderbetreuungseinrichtungen in der Pflicht.

Übergeordnetes Ziel der CDU ist die Erhaltung der finanziellen Handlungsfähigkeit der Stadt Gehrden. „Wir dürfen deshalb das Ziel eines ausgeglichenen Haushalts nicht aus dem Blick verlieren. Die CDU steht für Maß und Mitte. Wir sind ein konstruktiver Partner bei komplexer gewordenen Mehrheitsverhältnissen. Dazu gehört für uns als CDU auch, dass wir in sogenannten „postfaktischen Zeiten“ weiterhin Verantwortung für unsere Burgbergstadt übernehmen“, so Thomas Spieker.

Leave a Comment

Kontakt mit uns

Wir sind derzeit nicht persönlich verfügbar! Schreiben Sie uns einfach ein paar Zeilen und wir melden uns bei Ihnen!

Not readable? Change text. captcha txt